Die im Osterpfarrbrief angekündigte Sanierung der Grau Ruh Kapelle ist abgeschlossen.

Im Frühjahr wurden die letzten organisatorischen Hürden für die Sanierung unseres gemeinsamen Kleinods, der Waldkapelle Grau Ruh, genommen. Unter Mitwirkung des Ingenieurbüros Frischmuth GN-Hailer wurden folgende drei Gewerke: Steinarbeiten, Holz-/Zimmer-Arbeiten und Dacharbeiten ausgeschrieben und an folgende Firmen vergeben: Steinmetz Klaus Zahn GN-Höchst, Holz-/Zimmer-Arbeiten André Staab Kassel und Dacharbeiten Fa. Viehmann Gelnhausen. Die Arbeiten wurden anhand von Bildern dokumentieren.
Nachdem das Dach abgedeckt und die Verkleidung von den Wänden abgenommen war, konnte man das ganze Ausmaß des Sanierungsbedarfs überblicken. Zusammengefasst muss man feststellen, dass es in allen der drei Gewerke gravierende Schäden gab. Dazu kam, dass der Waldweg neben der die Kapelle steht, so hergerichtet werden musste, dass das Regenwasser nicht mehr in die Fundamente der Kapelle fließt.
Im Laufe des Sommers erfolgten die Sanierungsarbeiten: die notwendigen Erdarbeiten seitens HessenForst, ein komplett neues Fundament, der Austausch der verfaulten Balken und Holzverschalungen und das neue Eindecken des Daches und des Dachreiters. Die Sanierung war Mitte November erfolgreich abgeschlossen. Vor der offiziellen Wiedereinsegnung am 1. Mai des kommenden Jahres, ist geplant den Platz, um die Kapelle noch neu herzurichten. Außerdem soll der Bildstock gereinigt werden.
Zum Abschluss gilt es allen Beteiligten herzlichen Dank zu sagen, die mit ihren Finanzierungszusagen die Sanierung ermöglicht haben! Das sind der Main-Kinzig Kreis, die Stadt und Pfarrgemeinde St. Martin Bad Orb, die Gemeinde Biebergemünd mit den Pfarrgemeinden St. Peter und Paul - Wirtheim und St. Johannes Nepomuk - Kassel und das Bistum Fulda. Dazu allen die mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz und ihren Spenden einen wichtigen Beitrag geleistet haben. Ihnen allen wüschen wir ein herzliches Vergelts Gott.
Wir laden herzlich dazu ein, sich die sanierte Kapelle anzusehen. Falls Sie eine Frage haben - Richard Pfeifer gibt Ihnen gerne Auskunft.

  • HPIMG_3681
  • HPIMG_3682
  • HPIMG_3684
  • HPIMG_3685
  • HPIMG_3686
  • HPIMG_3688
  • HPIMG_5510
  • HPIMG_8089
  • HPIMG_8090
  • HPIMG_8091
  • HPIMG_8092
  • HPIMG_8096
  • HPIMG_8132
  • HPIMG_8180
  • HPIMG_8181
  • HPIMG_8182
  • HPIMG_8183
  • HPIMG_8187
  • HPIMG_8188
  • HPIMG_8193
  • HPIMG_8196
  • HPIMG_8200
  • HPIMG_8213
  • HPIMG_8598
  • HPIMG_8599
  • HPIMG_8600
  • HPIMG_8601
  • HPIMG_8602
  • HPIMG_8603
  • HPIMG_8604
  • HPIMG_8605
  • HPIMG_8606
  • HPIMG_8626
  • HPIMG_8627
  • HPIMG_8628
  • HPIMG_8629
  • HPIMG_8631
  • HPIMG_8632
  • HPIMG_8879
  • HPIMG_8884
  • HPIMG_8886
  • HPIMG_8887
  • HPIMG_8888
  • HPIMG_8901
  • HPIMG_8902
  • HPIMG_8960
  • HPIMG_8961
  • HPIMG_8963
  • HPIMG_9094
  • HPIMG_9097
  • HPIMG_9099
  • HPIMG_9119
  • HPIMG_9127
  • HPIMG_9130
  • HPIMG_9133
  • HPIMG_9258
  • HPIMG_9351
  • HPIMG_9403
  • HPIMG_9420
  • HPIMG_9421
  • HPIMG_9422
  • HPIMG_9423
  • HPRIP00135
  • HPRIP00136
  • HPRIP00424
  • HPRIP00430
  • HPRIP00437
  • HPRIP00438
  • HPRIP00440
  • HPRIP00445

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok