Neugliederung der Dekanate – künftig 10 Dekanate im Bistum Fulda

Pastoralverbund St. Jakobus

10. Januar 2018

Nachdem zum 1. Advent 2006 die Errichtung der 48 Pastoralverbünde wie geplant abgeschlossen werden konnte, stand eine Reform der Dekanatsstruktur an. Die Notwendigkeit einer Neuordnung der Dekanate ergab sich aufgrund rechtlicher Vorgaben: zum einen umfassen einige der Pastoralverbünde Pfarrgemeinden, die zu verschiedenen der bisher 21 Dekanate gehören, zum anderen sind Pastoralverbünde teilweise mit den Dekanaten deckungsgleich, was beides dem geltenden Recht entgegensteht. Hinzu kamen pastorale Gründe, die dazu führten, dass Bischof Heinz Josef Algermissen eine Neugliederung der Ebene zwischen Pfarreien/Pastoralverbünden und Bistum beschlossen hat. So soll ein zukünftiges Dekanat aus mehreren Pastoralverbünden bestehen, um die gemeinsame Arbeit der Priester und der weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Pastoralverbünden unterstützen zu können.

Zunächst wurden mit Wirkung vom 31. März 2007 die derzeitigen Regionaldechanten und Dechanten durch den Bischof entpflichtet. Das neue Statut für die Dekanate wurde mit Wirkung vom 2. April 2007 in Kraft gesetzt. Damit ist das Bistum Fulda in 10 neue Dekanate eingeteilt. Daran schloss sich die Ernennung von kommissarischen Dechanten durch den Bischof an, deren Amtszeit bis zur Ernennung der neuen Dechanten dauern wird. Zum kommissarischen Dechanten wurden die nach Weihealter Älteste unter den Dechanten der Dekanate bestellt, die das neue Dekanat bilden. Zum 1. Juli 2007 wurden die neuen Dechanten und ihre Stellvertreter von Bischof Algermissen ernannt.

Für uns bedeutet dies, dass wir mit unserem bisherigen Dekanat Bad Orb im künftigen «Dekanat Kinzigtal» aufgehen. Dechant dieses Dekanates ist Pfarrer Stefan Buß aus Freigericht-Bernbach. In dem neuen Dekanat leben 59.161 Katholiken und es besteht aus folgenden Pastoralverbünden und Pfarreien:

PV Hl. Kreuz, Salmünster-Kinziggrund

Hl. Kreuz, Alsberg
St. Peter u. Paul, Salmünster
St. Laurentius, Bad Soden
St. Franziskus, Romsthal
Unbefleckte Empfängnis, Marborn
St. Paulus, Steinau
Mariae Himmelfahrt, Ulmbach

PV St. Maximilian Maria Kolbe, Schlüchtern-Sinntal

St. Bonifatius, Schlüchtern
St. Jakobus, Herolz
Mariae Himmelfahrt, Sannerz
Mariae Himmelfahrt, Mottgers
St. Bonifatius, Züntersbach

PV St. Martin im Spessart

St. Martin, Bad Orb
St. Martin, Oberndorf
Schmerzhafte Mutter Gottes, Aufenau
St. Peter, Mernes

PV St. Jakobus, Vogelsberg-Spessart

Mariae Himmelfahrt, Wächtersbach
Mariae Geburt, Bieber
St. Johannes Nepomuk, Kassel
St. Peter u. Paul, Wirtheim
Mariae Heimsuchung, Birstein

PV St. Raphael, Kinzigtal

St. Peter, Gelnhausen
Maria Königin, Meerholz-Hailer
St. Wendelin, Höchst
St. Johannes Ap., Altenhaßlau

PV St. Peter und Paul, Freigericht-Hasselroth

St. Anna, Somborn
St. Bartholomäus, Bernbach
St. Markus, Altenmittlau
St. Wendelin, Neuses
St. Michael, Horbach
Maria, Hilfe der Christen, Neuenhaßlau

STARTSEITE ALLE BEITRÄGE

Pastoralverbund St. Jakobus Vogelsberg-Spessart

Pastoralverbund St. Jakobus

13. März 2018

Pastoralverbundes St. Jakobus, Vogelsberg-Spessart

Moderator: Pfarrer Rainer Heller, Wächtersbach

weitere Pfarrgemeinden des Pastoralverbundes St. Jakobus:

 
 

Errichtungsfeier am Sonntag, den 1. Oktober 2006

Pastoralverbund St. Jakobus

10. Januar 2018

Im Juni dieses Jahres beantragten die Geistlichen, die stellvertretenden Verwaltungsratsvorsitzenden und die Sprecher/innen der Pfarreien Mariae Geburt – Bieber, Mariae Heimsuchung – Birstein, St. Johannes Nepomuk – Kassel, St. Peter & Paul – Wirtheim und Mariae Himmelfahrt – Wächtersbach offiziell die Errichtung des Pastoralverbundes. Schon im November 2005 hatten die Vertreter der genannten Pfarrgemeinden sich bei einem Treffen in Birstein auf den Name Vogelsberg – Spessart geeinigt.Bei diesem Treffen wurde außerdem vereinbart, dass wir den Pastoralverbundunter das Patronat des Hl. Jakobus,den Patron der Pilger und Wanderer stellen wollen. .... weiterlesen

Neugliederung der Dekanate – künftig 10 Dekanate im Bistum Fulda

Pastoralverbund St. Jakobus

10. Januar 2018

Nachdem zum 1. Advent 2006 die Errichtung der 48 Pastoralverbünde wie geplant abgeschlossen werden konnte, stand eine Reform der Dekanatsstruktur an. Die Notwendigkeit einer Neuordnung der Dekanate ergab sich aufgrund rechtlicher Vorgaben: zum einen umfassen einige der Pastoralverbünde Pfarrgemeinden, die zu verschiedenen der bisher 21 Dekanate gehören, zum anderen sind Pastoralverbünde teilweise mit den Dekanaten deckungsgleich, was beides dem geltenden Recht entgegensteht. Hinzu kamen pastorale Gründe, die dazu führten, dass Bischof Heinz Josef Algermissen eine Neugliederung der Ebene zwischen Pfarreien/Pastoralverbünden und Bistum beschlossen hat. So soll ein zukünftiges Dekanat aus mehreren Pastoralverbünden bestehen, um die gemeinsame Arbeit der Priester und der weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Pastoralverbünden unterstützen zu können. .... weiterlesen

Brief der Hoffnung PV St. Jakobus

Pastoralverbund St. Jakobus

18. November 2017

Brief der Hoffnung des Pastoralverbundes St. Jakobus, Vogelsberg-Spessart an seinen Bischof Heinz Josef Algermissen

Pastoralverbund St. Jakobus, Vogelsberg Spessart, im Oktober 2010


Mariae Geburt, Bieber; Mariae Heimsuchung, Birstein; St. Johannes Nepomuk, Kassel; Mariae Himmelfahrt, Wächtersbach; St. Peter u. Paul, Wirtheim

Moderator: Pfarrer Rainer Heller

Sehr geehrter Herr Bischof!

Im Pastoralverbundsrat unseres Pastoralverbundes St. Jakobus haben wir nach dem Grund unserer Hoffnungen gefragt.

Der tiefste Grund unserer Hoffnung ist Jesus Christus selbst, der unsere Gemeinden auf einem zunehmend schwierigen Weg der Kirche an sich, und unserer Situation vor Ort, in die Zukunft führen wird. Trotz mancher Schwierigkeiten in einer immer notwendiger werdenden Kooperation unterschiedlich geprägter Gemeinden und deren Verantwortlichen in unserem Pastoralverbund, eint uns das zentrale Anliegen, die Eucharistiefeier in allen Gemeinden weiterhin zu ermöglichen und somit ihre zentrale Rolle im kirchlichen Leben deutlich zu machen. In den einzelnen Pfarrgemeinderäten haben wir nach den jeweiligen Stärken und der damit verbundenen möglichen Teilhabe für den gesamten Pastoralverbund gefragt. .... weiterlesen